Hilfe für Eventmanager

 „Cancelled, cancelled, cancelled…“

Leider schon jetzt das inoffizielle Unwort des Jahres! Uns, aus der Eventindustrie trifft es besonders hart: So war die Veranstaltungsbranche die Erste, die sich mit Absagen und Umsatzeinbußen auseinandersetzen musste. Auch wir spüren die Effekte und Folgen des Corona deutlich und gehen mit Ihnen durch diese schwere Zeit. Dennoch Kopf hoch! Es ist nicht die erste Krise, die es zu bewältigen gilt.

Wir, von Meetingbox, möchten Ihnen helfen und haben im Folgenden hilfreiche Links und Informationen gesammelt. Sie finden Informationen zu Förderprogrammen, Hilfspaketen für ihr Unternehmen, rechtliche Informationen zu den abgesagten Veranstaltungen. Wenn Sie weitere, für unsere Industrie, hilfreiche Informationen haben kontaktieren Sie uns bitte, wir erweitern diesen Beitrag sehr gerne!

 

Bundesregierung beschließt Rettungspaket

Am Montag, dem 23. März hat die Bundesregierung umfassende Maßnahmen für Selbstständige und Unternehmen aller Größen beschlossen. Hier die wichtigsten im Überblick:

Finanzielle Soforthilfen (Zuschüsse) für kleine Unternehmen gelten für alle Wirtschaftsbereiche sowie Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe bis zu 10 Beschäftigten. Das Programmvolumen umfasst bis zu 50 Milliarden Euro. Im Einzelnen ist vorgesehen:

  • bis 9000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 5 Beschäftigten,
  • bis 15.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 10 Beschäftigten

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/20200323-50-millarden-euro-soforthilfen-fuer-kleine-unternehmen-auf-den-weg-gebracht.html

 

Digitalbonus

Ebenso interessant ist das Angebot des Digitalbonus in Bayern. Gerade in der heutigen Lage benötigt jedes Unternehmen eine digitale Strategie. Anträge auf den Digitalbonus können ab 1. April 2020 10:00 Uhr gestellt werden. Pro Monat wird ein festes Kontingent an Anträgen festgelegt, ist es ausgeschöpft, können Anträge wieder im Folgemonat gestellt werden.

https://www.digitalbonus.bayern/

 

Förderprogramm go-digital

Das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie fördert gezielte Beratungs- und Umsetzungsleistungen durch autorisierte Beratungsunternehmen in den Modulen „Digitale Geschäftsprozesse“, „Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“ in rechtlich selbständigen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (KMU) einschließlich des Handwerks mit technologischem Potenzial. Weitere Details erfahren Sie unter:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/FAQ/go-digital/faq-go-digital.html

 

Alle Fördermittel für die Digitalisierung von Unternehmen wurden von Andreas Diehl in diesem Beitrag zusammen gefasst und ausführlich erklärt:
https://digitaleneuordnung.de/blog/foerdermittel-digitalisierung/#DigitalProgramme

 

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

Das Bundesjustizministerium bereitet aktuell eine gesetzliche Regelung zur Aussetzung der Insolvenzantragspflicht vor. Damit werden Unternehmen m.E. erheblich entlastet, bzw. vor allem die Geschäftsleitungen: Denn diese müssen grundsätzlich unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 3 Wochen einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen, wenn Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung gegeben ist.

Und das kann jetzt schnell gehen – mit der Folge, dass sich ein Geschäftsführer strafbar oder auch haftbar machen würde, wenn er den Antrag zu spät stellt.

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/031620_Insolvenzantragspflicht.html

 

Arbeitsrechtliche Auswirkungen

Hier finden Sie Informationen über Entgeltfortzahlungen, Kurzarbeitergeld, Rechte und Pflichten bei der Arbeit in der jetzigen Situation.

https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

 

Soforthilfeprogramm

Das Bayerische Staatsministerium bietet für Betriebe und Freiberufler, die von Corona betroffen sind ein Soforthilfeprogramm. Wer Antragsberechtigt ist, in welcher Höhe die Hilfen ausfallen und wie das Verfahren abläuft, sehen Sie unter: https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

 

Rechtliche Informationen im Rahmen von Absagen

  • Als Veranstalter und als Auftragnehmer (von VDVO Jurist Thomas Waetke, 03.2020)

Nachfolgend ein paar Tipps, falls Sie von Absagen durch den Coronavirus betroffen oder bedroht sind. Diese Tipps wurden vom Verbandsjuristen Thomas Waetke zusammengestellt.

https://vdvo.de/fileadmin/vdvo/ITB/The_Day_After/Tipps_fuer_das_Verhalten_im_Zusammenhang_mit_Absagen_bzgl_Coronavirus.pdf

 

  • Absage aufgrund…Höherer Gewalt oder…?(von VDVO Jurist Thomas Waetke, 06.03.2020)

Zunächst: Man muss unterscheiden einerseits die vertraglichen Leistungen und den Schadenersatz. Wird eine Veranstaltung abgesagt, stellen sich zwei Fragen:

https://vdvo.de/fileadmin/vdvo/ITB/The_Day_After/Absagen_aufgrund…_Hoeherer_Gewalt.pdf

 

  • Der Corona Virus und die Storno Klausel (von VDVO Jurist Thomas Waetke)

Interessantes Video von Event FAQ über die Stornoklausel im Falle des Corona Virus. Fazit: Stornoklausel wird von „höherer Gewalt“ abgelöst und ist somit nichtig. Hier hat man entweder in dem Vertrag eine Höhere-Gewalt-Klausel (die wirksam sein muss) oder die gesetzliche Bestimmung sieht eine Rückabwicklung vor, d.h. das Geschehen wird so gehandhabt, als hätten sich die Vertragspartner nie gesehen.

https://www.youtube.com/watch?v=cAm4Rmqbcy4

 

  • Ebenfalls sehr interessant ist das Video von Rechtsanwalt Thomas Waetke „Was passiert in dem Zeitraum vor und nach dem Veranstaltungsverbot?“ (https://www.youtube.com/watch?v=hKMSqVKJ338) Welche Rechte haben Sie, wenn Sie vor dem offiziellen Veranstaltungsverbot zum Schutz Ihrer Gäste das Event abgesagt haben? Hierzu bietet Ihnen event FAQ eine Onlineberatung unter:

https://meetingbox.com/ssl.php?d=http://eventfaq.de/onlineberatung-veranstaltungsrecht/

 

  • Corona Virus und seine Rechtsfolgen

Ein paar generelle Informationen zu der aktuellen rechtlichen Lage, finden Sie hier sehr anschaulich erklärt:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=163&v=BFFJXmMJHEo&feature=emb_logo

Hotlines

Hotline für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:
Telefon: 030 18615 1515
Montag – Freitag
9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hotline zu Fördermaßnahmen:
Förderhotline: 03018615 8000
Montag – Donnerstag
9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Website der Förderdatenbank

Beantragung von Kurzarbeitergeld:
Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur.
Unternehmerhotline der Bundesagentur:
Telefon: 0800 45555 20

 

Meetingbox gibt Ihnen die Möglichkeit sämtliche Events auch digital abzuhalten. Erstellen Sie ein virtuelles Event so einfach wie nie zuvor und haben Sie passend dazu eine Webseite und eine App, erstellt von Eventprofis. Meetingbox Go Virtual Events fördert die Kommunikation der Teilnehmer, mit unseren interaktiven Features und planen Sie ein unvergessliches Event auch online. Sprechen Sie mit uns, unsere Experten stehen Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Eine Sorge weniger!

 

Comments are closed.